Kat

Steckbrief

Name: Kat

Welche Instrumente spielst Du?

Stimmbänder :-), Gitarre, Ukulele, Cajon, Shaker, Waschbrett, Kazzoo.

Wer oder Was motiviert Dich?

Der Spaß am Musizieren motiviert mich und dass meine eigenen Songs mit im Programm sind.

Wie bist Du zur Musik gekommen?

Den ersten und wohl eindrucksvollsten Kontakt hatte ich im Kindergarten bei der musikalischen Früherziehung mit Harald Will in Frankfurt. Ich war auch in der Musikschule in Frankfurt und bin einmal die Woche mit meiner kleinen roten Tasche und meinem Xylophon in die Stadt gefahren, außerdem hatte ich 2 Jahre Klavierunterricht und habe in einem Kindermusical mitgesungen. Ich hatte schon immer Spaß an der Musik aber bis ich 16 war hatte ich kein Instrument wirklich gelernt.

Mit 16 wollte ich dann Gitarre lernen und musste unweigerlich an meinen Kindergartenfreund Harald denken, der mich auch als Schülerin aufnahm. Damals wollte ich allerdings nur Gitarre spielen weil ich der Meinung war ich könne nicht gut singen. Harald bestand darauf dass ich zu den Liedern die ich lerne auch singe und kurze Zeit später stand ich sogar mit „Harald & Kathy“ auf der Bühne. Mein Gitarrenlehrer hat meine musikalische Entwicklung sehr geprägt ich habe 10 Jahre lang regelmäßig mit ihm geprobt und bin mit ihm aufgetreten. Noch heute denke ich oft an die Zeit zurück und mittlerweile singt mein Sohn die Lieder, die ich damals im Kindergarten gelernt habe.

Mit Mitte Zwanzig habe ich angefangen bei der Band „Lazy Kat“ zu spielen. Erst haben wir in Mannheim geprobt und später dann in Heppenheim. Bei den Jungs habe ich dann das „Bandleben“ kennengelernt, was mir sehr gefiel. Wir hatten viele Auftritte und haben alle möglichen und unmöglichen Songs gecovert 🙂

Ich habe schon seit meiner Jugend viele Texte, Gedichte, Geschichten und später auch ein paar Songs geschrieben aber erst durch das Projekt „FAWM“ (www.fawm.org) habe ich 2016 richtig mit dem Songschreiben angefangen. Ziel des Projektes ist es in 28 Tagen (im Februar) ein Album also 14 Songs zu schreiben. 2016 hatte ich glaube ich 4 oder 5 Songs aber Ende 2016 ist der Knoten geplatzt und mein Gehirn quoll über vor Ideen. Ich habe dann innerhalb von einem Jahr ca. 50 Songs geschrieben.

Im Februar 2017 rief mich Hans an und fragte mich ob ich nicht Lust hätte bei einer Folk Band mitzuspielen. Bis dato hatte ich eher wenig Berührungspunkte mit Folk aber da ich bereit für etwas Neues war sagte ich Ja und so begann das Märchen um die „Reelin‘ TarKatz“ 🙂

Mittlerweile spielen wir nicht nur Folk sondern auch Country, Shantys und eigene Songs. Endlich meine eigenen Songs zu spielen bedeutet mir sehr viel. Bei den TarKatz fühle ich mich musikalisch Zuhause.

Die Leidenschaft und Passion mit der Hans und Mat ihre Zupfinstrumente und Stimmen zum Klingen bringen beeindruckt mich. Mittlerweile haben wir mit Hasan ja auch einen fantastischen Drummer der es versteht so leise zu spielen, dass es kein Problem ist unplugged mit ihm zu spielen.

Ich freue mich sehr auf eine glänzende Zukunft der „Reelin‘ TarKatz“ mit viel Glitzer, Liebe und Musik 🙂

Woher nimmst Du deine Ideen fürs Songwriting?

Kurz und knapp: aus meinem Leben.

Es sind keine Autobiografien, nicht jeder Song den ich schreibe ist auch genauso in meinem Leben passiert aber Kleinigkeiten können bei mir schon eine Idee auslösen und dann ist meiner Fantasie keine Grenze gesetzt 🙂

Es gibt aber auch Songs die sehr persönlich sind und einem Seelenstriptease gleichen.

Mit wem würdest Du gerne mal Musik machen?

Mit Hans, Mat und Gret…ehhh warte mal…mach ich doch schon 🙂

Außer den Dreien gibt es wirklich viele Musiker die ich sehr mag, ich lege mich auch nicht wirklich auf eine Musikrichtung fest. Mir fallen mehrere Musiker ein mit denen ich durchaus gerne mal jammen würde, zum Beispiel: Johnny Cash, Volbeat, AnnenMayKantereit, Fretkillr, The Dead South, Chris Thile & Michael Daves und noch einige mehr 🙂

Welches Lied ist momentan Dein Lieblingslied von den Reelin‘ TarKatz?

Das ist echt schwierig…wer hat sich denn bloß diese Fragen ausgedacht??? Oh…das war ja ich selbst 🙂 Na gut…mein Lieblingslied im Moment ist: Hillbilly Highway. Ich liebe das treibende Picking, Hans Stimme und unsere Harmonien.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: